Einführung in das Neue Testament
08.-12. Januar 2018 in Salzburg

mit Sr. Dr. Justina Metzdorf /Abtei Mariendonk

Das Modul Neues Testament (NT) befasst sich mit den klassischen Einleitungsfragen der Bibelwissenschaft. Neben einer grundlegenden Einführung in das exegetische Handwerkszeug (Methodenlehre) und einem ersten Einblick in die Entstehungszusammenhänge und die Theologie der neutestamentlichen Schriften, insbesondere der Evangelien und der Paulusbriefe, sollen auch die hermeneutischen Fragen nach den Voraussetzungen für eine sachgemäße Schriftauslegung, nach der Inspiration des Bibeltextes und ihren Konsequenzen für die Auslegung angesprochen werden.

Einführung in die Text- und Überlieferungsgeschichte des NT:

  • Bedeutung der Textkritik
  • Entstehung des biblischen Kanons

Einführung in die Evangelien:

  • frühjüdische Literatur und Theologie, geschichtliche und kulturelle Situation Palästinas zur Zeit Jesu, religiöse Parteien und Bewegungen
  • Begriff und Gattung „Evangelium“
  • Die synoptische Frage
  • Wunder und Gleichnisse
  • Die vier Evangelien: Verfasser, Zeit, Ort und Adressaten, Komposition und Theologie, Wirkungsgeschichte

Einführung in die Briefliteratur:

  • der geschichtliche Rahmen, das kulturelle und religiöse Umfeld des frühen Christentums
  • Paulus, seine Briefe und seine Theologie
  • die Offenbarung Jesu Christi an Johannes

Einführung in Geschichte und Gegenwart der Schriftauslegung:

  • Kirchenväter und Heilige Schrift
  • die Aufklärung und ihre Auswirkungen: die historisch-kritische Exegese

Neue Formen der Schriftauslegung?